Beratungsprofil

STEINBACH STRATEGIEN ist als kompetente Unternehmensberatung für Nachhaltigkeit seit 2004 aktiv und hat seinen Sitz seit 2009 im schönen Hamburg. Gründerin und Geschäftsführerin ist Anke Steinbach.

Wir begleiten Unternehmen, die ganz am Anfang stehen dabei, den Weg der Nachhaltigkeit einzuschlagen. Wir unterstützen Nachhaltigkeitsmanager in Unternehmen, die schon seit einigen Jahren Nachhaltigkeit im Unternehmen voranbringen, bei der Weiterentwicklung: bei einer CSR-Strategie, in der Berichterstattung oder der Konzeption von Leuchtturmprojekten z.B. im gesellschaftlichen Engagement. Wir helfen in der individuellen Situation mit Fachwissen, strategischem Blick und handfesten, pragmatischen Lösungen für ihr Nachhaltigkeitsmanagement. Die langjährige Erfahrung der Nachhaltigkeitsberater basiert mittlerweile auf rund 100 Beratungsprojekten aus einem weiten Branchenspektrum, auf nationaler und internationaler Ebene.

Zu den Schwerpunkten unserer Beratungsarbeit zählen:

  • Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie mit Zielen und Maßnahmen
  • Beratung zu Strukturen und Prozessen im Nachhaltigkeitsmanagement
  • Die strategische Ausrichtung des gesellschaftlichen Engagements / Corporate Citizenship
  • Fachliche Einschätzungen und Analysen zu den Branchen- und unternehmensspezifischen Fragen rund um Nachhaltigkeit
  • Beratung zur Berichterstattung über Nachhaltigkeitsberichte, integrierte Berichte oder Online-Berichte sowie im Stakeholder-Management

Wir beraten nicht nur zu Nachhaltigkeit – wir legen auch in unserer täglichen Arbeit Wert auf nachhaltiges Handeln. Unsere Schwerpunkte liegen auf Mobilität und dem Bürobetrieb. Wir verzichten auf Flugzeug und Auto und nutzen die Bahn auch im Fernverkehr, in Hamburg sind wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad unterwegs. Im Büro setzen wir Energie, Licht, Wasser und Heizung sparsam ein. Wir nutzen nachhaltige Büromaterialien und verwenden diese sparsam. Wir kaufen Bio- und faire Lebensmittel und wählen für Firmen- und Kundenveranstaltungen möglichst Orte aus, die regionale und saisonale Küche bevorzugen.